online-hilfe | textbausteine

oh_textitems_01
1. Untermen√ľ „Alle Textbausteine anzeigen“:

mit Klick auf das genannte Untermen√ľ, wechseln Sie in den oben gezeigten Screenshot. Dieses erfasst alle hinterlegten Textbausteine.

2. Untermen√ľ „Neuer Textbaustein“:

In diesem Bereich können Sie neue Textbausteine erstellen. Details werden weiter Unten beschrieben.

3. „Textbausteine durchsuchen…“-Funktion:

Durchsuchen Sie direkt Textbausteine nach dessen Inhalt.

4. „Listenansicht“-Auswahl:

Verändern Sie die Ansicht der Liste. Standard wird der Lesebereich der Textbausteine rechts angezeigt. Sie haben hier die Möglichkeit diesen Lesebereich auch unten anzeigen zu lassen.

5. „Einstellungen“-Button:

Wechselt den Bereich direkt in die Einstellungen der Textbausteine.

6. Liste der Textbausteine:

Zeigt die hinterlegten Textbausteine in einer Liste an. Falls angebunden wird hier auch das Cloud-Konto des Textbausteins angezeigt. Die Datens√§tze k√∂nnen auch mit der rechten Maustaste angeklickt werden, welches weitere Men√ľpunkte in Form eines Kontextmen√ľs anzeigt.

7. Lesebereich des Textbausteins:

Hier sind alle wichtigen Informationen zum Textbaustein zu sehen.

8. Funktionen zur Verwaltung des Textbausteins:

In diesem Bereich k√∂nnen Sie den Textbaustein bearbeiten, l√∂schen und kopieren. Falls ein Cloud-Konto angebunden ist, sehen sie zus√§tzlich den Zeitpunkt der letzten Synchronisation. Diese Funktionen sind auch √ľber das Kontextmen√ľ aus der „Liste der Textbausteine“ abrufbar.

 

oh_textitems_02
9. „Name des Textbausteins“-Textfeld:

Definieren Sie in diesem Feld den Namen des Textbausteins. Beachten Sie, dass unter anderem nach diesen Wörtern auch der Textbaustein durch die Suchfunktion gefunden werden kann. An dieser Stelle wäre eine gewissen Namensstruktur sinnvoll.

10.¬† „Bearbeiten“-Button:

Mit Klick auf diesen Button √∂ffnet sich ein kleines Untermen√ľ, wo unter anderem Basisfunktionen zur Textbearbeitung zur Verf√ľgung stehen. Sobald Sie im Textbaustein die Eigenschaft „RTF-Formatierungen speichern“ aktiviert haben, steht ein weiterer Punkt im Kontextmen√ľ zur Formatierung bereit. Siehe nachfolgenden Screenshot:oh_textitems_03

Wenn die RTF-Formatierungen aktiv sind, beachten Sie bitte, dass der Textbaustein nat√ľrlich in Programmen mit der definierten Formatierung eingef√ľgt wird. Falls Sie ein kTimeStampCloud-Konto hinterlegt haben, haben Sie die M√∂glichkeit diesen Textbaustein in der Cloud zu speichern (max 1 MB).

11. „Timestamp hinzuf√ľgen“-Button

Bei Klick auf den genannten Button, √∂ffnet sich erneut ein kleines Men√ľ. An dieser Stelle k√∂nnen Sie einen Timestamp (Zeitstempel) an der aktuellen Curserposition einf√ľgen. Der Zeitstempel umfasst immer das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit. Alternativ k√∂nnen auch diese getrennt eingef√ľgt werden. Auch der angemeldete

oh_textitems_04

<!TIMESTAMP> <= kompletter Zeitstempel
<!TIME> <= Aktuelle Uhrzeit
<!DATE> <=Aktuelles Datum
<!USER> <= Angemeldeter Windowsbenutzer (PC-Name\Benutzername)

 

12. „Text“-Textfeld:

hinterlegen Sie hier Ihren Textbaustein, welchen Sie in jedem anderen Programm hinterlegen m√∂chten. Sobald Sie in diesem Feld mit der rechten Maustaste klicken, √∂ffnet sich auch das Kontextmen√ľ aus dem „Bearbeiten“-Button. Wenn die RTF-Funktionen aktiv sind, k√∂nnen in den Textbaustein auch Grafiken hinterlegt werden.

13. Informationen zum Textbaustein:

In diesem Bereich wird die Gr√∂√üe des Textbausteins angezeigt. Der Textbaustein wird immer komprimiert in der Datenbank/Cloud gespeichert. Weitere Funktionen √ľber letzte Cloud-Synchronisation und Standardtextbaustein werden auch ggf.. dargestellt.

14. „Speichern“-Button:

Speichern Sie hier Ihren Textbaustein ab. Danach wird automatisch die Liste der Textbausteine wieder angezeigt.

Pin It