online-hilfe | zwischenablage

Untermen√ľ „Eintr√§ge anzeigen“:

oh_clipboard_01
¬†1. „Zwischenablage durchsuchen…“-Bereich:

In der oberen Hälfte der Zwischenablage können Sie direkt Ihre Datenbank nach vergangenen Inhalt Ihres Zwischenspeichers.

2. „Listenansicht“-Auswahl:

W√§hlen Sie¬†mit dieser Auswahlbox die Darstellungsart der¬†Zwischenablage aus. Neben den „Listenansicht (Lesebereich links)“¬†und „Listenansicht (Lesebereich unten)“ gibt es auch die Detailansicht, welche die¬†einzelnen Zwischenspeicherdatens√§tze¬†direkt mit den Details anzeigt.

3. „Einstellungen“-Button:

Mit Klick auf diesem Button gelangen Sie direkt in der Einstellungsbereich der Zwischenablage in kTimeStamp.

4. „Zwischenablage“-Ansicht:

In diesem Bereich werden die Zwischenspeicherdatens√§tze direkt oder als Liste angezeigt. Wenn Sie die Liste mit der rechten Maustaste anklicken, √∂ffnet sich ein Kontextmen√ľ mit weiteren Bearbeitungsm√∂glichkeiten. Nachfolgend werden kurz die Kontextmen√ľpunkte erkl√§rt:

Favorit setzen / entfernen: Diese Eigenschaft sortiert diesen Eintrag an oberster / erster Stelle.

In Zwischenspeicher kopieren: Kopiert den ausgew√§hlten Datensatz wieder zur√ľck in den Zwischenspeicher, sodass der Inhalt √ľber der Windows Zwischenablage in anderen Programmen zur Verf√ľgung steht.

Erstellen: Erstellen Sie direkt aus dem markierten Datensatz eine neue Notiz oder ein neuen Textbaustein.

Löschen: Löscht den markierten Datensatz.

5. Detailansicht:

In der Listenansicht wird direkt Zwischenspeicherdatensatz angezeigt mit dessen Inhalt angezeigt. Im unteren Bereich stehen auch die Funktionen aus dem bereits oben genannten Kontextmen√ľ zur Verf√ľgung.

 

Untermen√ľ „Zus√§tzliche Zwischenablagen“:

oh_clipboard_02
6. Liste der „zus√§tzlichen Zwischenablagen“:

Sobald mehrere zus√§tzliche Zwischenablagen angelegt wurden, stehen diese in diesem Bereich zur Verf√ľgung. Wenn Sie mit der Maus √ľber einen Datensatz gehen, werden automatisch die Konfiguration dieser zus√§tzlichen Zwischenablage in einem PopUp-Fenster angezeigt.

7. „Aktueller Inhalt“-Bereich:

Hier wird der aktuelle Inhalt angezeigt. Dieser kann „Plain-Text, „RTF“-Text oder ein Bild sein.

8. „Bearbeiten“-Button:

Mit klick auf diesem Button, können Sie die Konfiguration der zusätzlichen Zwischenablage verändern/anpassen.

9. „L√∂schen“-Button.

An dieser Stelle wird die zusätzliche Zwischenablage unwiderruflich gelöscht.

 

 

Untermen√ľ „Neue Zus√§tzliche Zwischenablagen“:

oh_clipboard_03
10. „Bezeichnung der Zwischenablage“-Bereich:

Geben Sie bitte hier der „zus√§tzlichen Zwischenablage“ einen Namen.

11. „ShortCuts“-Bereich:

Definieren Sie in diesem Bereich einen Tastenkombination zum Speichern und Wiederherstellen der zusätzlichen Zwischenablage.

12. „Einstellungen“-Bereich:

– Option „Diese Zwischenablage kann auch die kTimeStamp-Variablen interpretieren“:

  • Diese Option erlaubt es Ihnen das kTimeStamp die Variablen <!TIMESTAMP>, <!DATE> und <!TIME> interpretiert.

– Zeitverhalten bei Aktion:

oh_clipboard_04

Diese Optionen erlauben Ihnen den Zeitintervall genauer zu definieren, wann genau eine Aktion korrekt durchgef√ľhrt werden soll. Systembedingt kann hier ein Fehlverhalten mit der korrekten Zeitdefinition eingegrenzt werden.

– Option „Beim Ausf√ľhren der zus√§tzlichen Zwischenablage die eigene Zwischenablage√ľberwachung deaktivieren:

  • Mit dieser Option k√∂nnen sie f√ľr diese zus√§tzliche Zwischenablage de Grundfunktion zum Scannen der allgemeinen Zwischenablage deaktivieren. So wird die Zwischenablage nicht doppelt erfasst.

– Option: Nach speichern der Zwischenablage folgende Anwendung ausf√ľhren:

  • Sobald Sie einen Inhalt in der zus√§tzlichen Zwischenablage gespeichert haben, k√∂nnen Sie hier kTimeStamp sagen, dass ein spezielles Programm ausgef√ľhrt werden soll. Gerade wenn der Inhalt irgendwie sonderbar ausgewertet werden soll k√∂nnen Sie an dieser Stelle ein eigens geschriebenes Programm direkt ausf√ľhren.
14. „Speichern“-Button:

Speichern Sie die neue / bearbeite zusätzliche Zwischenablage.

 

Pin It